Rechte über Besprechungsoptionen in Microsoft Teams anpassen

Das Video beschäftigt sich mit den Fragen:
Wie kann ich verhindern, dass Teilnehmer*innen andere Teilnehmer*innen stumm schalten?
Wie kann ich verhindern, dass Teilnehmer*innen ihren Desktop teilen?
Wie kann ich verhindern, dass Teilnehmer*innen die Steuerung übernehmen?
Wie kann ich verhindern, dass Teilnehmer*innen selbständig durch eine Präsentation navigieren?

Quiz mit Microsoft Forms erstellen

In diesem Video wird ein Quiz mit Microsoft Forms erstellt.

  • Dabei werden die folgende Fragetypen verwendet:
  • Auswahlfrage mit einer Antwort
  • Auswahlfrage mit mehreren Antworten
  • Auswahlfrage als Dropdown Element
  • Textfrage (mit und ohne richtiger Antwort)
  • Textfrage mit Einschränkungen (zB nur Zahlen als Antwort)
  • Textfrage mit mathematischen / kaufmännischen Berechnungen
  • Reihenfolgefrage
  • Dateiupload (inkl. Dateitypenwahl)
  • Zusatzoption: Abschnitte erstellen (Quiz auf mehrere Seiten aufteilen)
    Weiters wird auf das „Teilen“ und überprüfen der Antworten eingegangen

Videobesprechungen mit Microsoft Teams durchführen

In diesem Video gehe ich auf folgende Fragen ein:
Wie kann man eine Videobesprechung durchführen?
Wie kann man einzelne Fenster bzw. den Desktop mit der Gruppe teilen?
Wie können Schüler*innen ein Fenster mit der Gruppe teilen und z.B. eine Online-Präsentation durchführen?

Aufgaben mit Microsoft Teams erstellen

Das folgende Video behandelt folgende Fragen:

Wie kann ich in MS Teams Aufgaben erstellen?

Wie kann ich eine Standardaufgabe erstellen?

Wie kann ich ein Quiz in einer Aufgabe verwenden?

Wie verteile ich eine Aufgabe?

Wie korrigiere ich eine Aufgabe?

#Teams #MicrosoftTeams #onlineunterricht #distancelearning

Digitalen Unterricht mit Microsoft Teams durchführen

Wie kann ich einen digitalen Unterricht durchführen?

Gerade jetzt eine oft gestellte Frage. Alle Kolleg*innen können Microsoft Teams im Unterricht einsetzen und ihre Schüler Online mit Unterrichtsmaterial versorgen, Aufgabenstellungen bereitstellen und auch Feedback geben, Videobesprechungen abhalten, Chaten, Bildschirme teilen, Schüler*innen und Lehrer*innen können online präsentieren.

Das sind nur die Highlights. Weiters können Online-Fragebögen eingebunden werden usw. Die Möglichkeiten sind so vielfältig, dass der Unterricht vollständig digital durchgeführt werden kann.

Für Einsteiger*innen empfehle ich zuerst das Video „Teams erstellen und verwalten
Hier werden die ersten Schritte und Einsatzmöglichkeiten erläutert.

Für alle die weitere Funktionen wie Videobesprechung kennen lernen möchten, sehen sich das zweite Video „MS Teams Videobesprechung durchführen“ an.

In diesem Video werden folgende Fragen beantwortet:

Wie kann man eine Videobesprechung durchführen?
Wie kann man einzelne Fenster bzw. den Desktop mit der Gruppe teilen?
Wie können Schüler*innen ein Fenster mit der Gruppe teilen und z.B. eine Online-Präsentation durchführen?

Viel Spaß im Unterricht mit MS Teams

#Teams #MicrosoftTeams #onlineunterricht #distancelearning

IKT – E-Business

Informations- und Kommunikationstechnologie E-Business

Die Digitalisierung der Arbeitswelt und deren Auswirkungen auf die Anforderungen im Arbeitsleben erfordern zusätzliche Kompetenzen. Diese Kompetenzen erarbeiten Sie sich im Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie – E-Business. Diese Kompetenzen sind Grundlage vieler neuer Geschäftsmodelle und sind derzeit der Motor in vielen Startups. Aber auch lange bestehende Unternehmen müssen den Wandel mitmachen um weiter bestehen zu können und benötigen qualifiziertes Personal.
Wir arbeiten in Teams, als Individuum, in Projektgruppen, online als auch offline.
Unsere Werkzeuge sind unsere Notebooks, eine digitale Kamera, eine digitale Videokamera, das Smartphone aber auch Papier und Stift. Neben dem Internet als Informationsquelle nutzen wir viele Fachbücher.
Bei der Umsetzung von Projekten setzen wir neben dem klassischen Projektmanagement auch moderne Tools (die gerne in Startups zum Einsatz kommen) wie Scrum oder das Kanbanboard ein. Damit kann leichter auf Änderungen im Projektablauf reagiert werden, damit der Kunde ein Produkt bekommt dass er tatsächlich benötigt. Das ursprünglich geplante Produkt unterscheidet sich oft vom benötigten Produkt.
Die Inhalte werden anhand von Praxisbeispielen erarbeitet. Die Vertiefung der Inhalte erfolgt in Miniprojekten. Hier ist auch Platz die eigene Kreativität einzubringen und weiterzuentwickeln.